What the eye does not see the heart cannot grieve over.

ich sitz manchmal still und heimlich auf meiner couch un denke über so vieles unnützes nach. Mit unnütz meine ich die Vergangenheit. Ich mach mir gedanken, ob man mir vor zwei Jahren wirklich die Wahrheit gesagt hab. Bin ich bekloppt oder so? Ich sollt des doch endlich mal hinter mir lassen, aber aus irgendeinem Grund kann ich das nicht. Es frisst mich auf, es macht mich kaputt, ich merke wie ich innerlich immer leerer werde, kann kaum noch liebe empfinden, kaum noch Hass, lache lieber über die Sachen, die mir weh tun, als meine gefühle zu zeigen. Klar mache ich selbst Fehler, aber ich glaub diese Fehler, die ich gerade mein, haben auch einen Grund un ich weiß ihn eigentlich auch, will ihn mir nur nicht eingestehen. So ist es ja viel einfacher, wie es momentan ist. Ich nehme einen Punkt an der Wand und lasse mich leiten. Mache das was die anderen Menschen von mir erwarten... Ich bin momentan kein eigener Mensch mehr, klar hab ich irgendwie schon noch meinen eigenen Kopf, aber ich merke wie ich immer mehr mache, damit es den anderen Menschen gut geht, um den anderen Menschen zu gefallen. das ist doch nicht normal, was mach ich nur falsch? Immer leg ich mir selbst Steine in den Weg, aber warum? Ich mach das doch nicht bewusst... Ein Fehler nach dem anderen verfolgt mich... Wenn das so weiter geht, na dann hallejulja...

so fands nett mal wieder was unnützes zu schreiben, was eh niemanden intressiert ...

 

schönen Tag noch der Welt da draußen !!!

22.2.08 11:19

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(22.2.08 15:01)
ich denke der fehler bin ich.. ich denke du liebst mich nicht mehr... das zerreißt mich.. schon allein das alles hier zu schreiben.. sprich mit mir.. denn ich liebe dich und ich will nur das es dir gut geht.. wenn es dir nicht mit mir gut geht dann kann das nicht so bleiben.. denn dazu liebe ich dich zu sehr

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung